Telematik, Simulation und Emulation

10.11.2009, Hochschule Ulm, Aula Prittwitzstrasse

Themen des 8. U.L.M. sind zum einen Telematik und Transportlogistik und zum anderen Simulation und Emulation in der Logistikplanung.

Die Themen werden in zwei Sessions mit je drei Vorträgen von Anwendern und Technologieanbietern gemeinsam vorgestellt. Nach Abschluss der Vorträge können diese, aber auch andere interessante Themen, in lockerer Athmosphäre in Gesprächen in Themenräumen vertieft werden.

14:00-14:30  Einlass
14:30-14:40 Begrüßung  Prof. Dr. H.  Baumgärtel (Hochschule Ulm)

Telematik und Transportlogistik,  Moderation: Prof. Dr. O.  Kunze (Hochschule Neu-Ulm)
14:45-15:10  Zulaufsteuerung Werk Sindelfingen mittels FleetBoard Telematik - Projekt mROAD, M.  Weger (Fleetboard GmbH, Stuttgart)
15:10-15:35  Telematikeinsatz in der Mineralöl-Logistik, J.  Spanuth (Lomosoft GmbH, Offenbach)
15:35-16:00  Begegnungsverkehre im Ganzladungsverkehr - wie Telematik helfen soll, eine gute Idee in Fahrt zu bringen, Prof. Dr. H.  Baumgärtel (Hochschule Ulm)


16:00-16:30  Pause

Simulation und Emulation in der Logistikplanung  Moderation: Prof. Dr. K.  Gutenschwager (Hochschule Ulm)
16:35-17:00  Simulationsgestützte Planung logistischer Netzwerke, J.  Schulz (LOCOM)
17:00-17:25  Verkürzung der Inbetriebnahmezeit von SAP und Lagerverwaltungssystem: Potentiale einer standardisierten Emulation, J.  Kemper (SimPlan Integrations)
17:25-17:50  Effizienzsteigerung in der Inbetriebnahme: SPS-Tests in 3D - Emulation nahe an der Wirklichkeit, R.  Spangler (Siemens AG, Erlangen) , T.  Schönfeldt (integral logistics)


17:50-19:30 Themenräume - Diskussionen in lockerer Athmosphäre.

© Hochschule Ulm, Institut für Betriebsorganisation und Logistik 2015