RFID in der Logistikkette - Einsteigen oder abwarten?

15. Juni 2005, Fachhochschule Ulm, Campus Prittwitzstrasse, Aula

Das 5. U.L.M. war das letzte, das vom unvergessenen Professor Thomas Egbert Breyer organisiert und moderiert wurde. Sein Wirken an der Hochschule Ulm (damals: Fachhochschule Ulm) ist uns Ansporn und Verpflichtung.

Das war das Programm:

„Stand und Entwicklungsperspektiven der RFID-Technik“, Vortrag Christian Krieber, Texas Instruments Deutschland GmbH, Freising
Ist der Zeitpunkt für den Einstieg schon gekommen?

„Abschätzung der Wirtschaftlichkeit des RFID-Einsatzes“, Vortrag Chris Kürschner, Institut für Technologiemanagement der Universität St.Gallen, St. Gallen</para
Welche RFID-Funktionen führen zur Kostensenkung?

“RFID bei einem Konsumgüterhersteller”, Vortrag Udo Scharr, Management Systems Department, Procter und Gamble, Schwalbach
Praxisbericht zum RFID-Einsatz bei einem Konsumgüterhersteller, live-Videokonferenz

“RFID bei einem Automotiv-Supplier”, Vortrag Torben Englisch, Peguform GmbH & Co. KG, Schwaig
Praxisbericht über den RFID-Einsatz in der Produktion und JIS-Belieferung für einen Automobilhersteller

Informations-Marktplatz: Diskussionen und Gespräche im Foyer mit den Referenten

Podiumsdiskussion: Die Zukunft der RFID-Nutzung: Evolution oder Revolution?

© Hochschule Ulm, Institut für Betriebsorganisation und Logistik 2015